DOMAINE DE CHARRON
ARMAGNAC

Die Geschichte begann Anfang des letzten Jahrhunderts in Perquie, auf dem Weinberg der Ur-Großmutter von Jacques und Claude Lartigue. Von den Trauben dieser Rebflächen, ausschließlich mit der Rebsorte Baco bepflanzt, wurde Wein hergestellt und an die Genossenschaft verkauft. Und manchmal bei sehr guten Jahrgängen kam es vor, dass sogar ein paar Fässer Armagnac dabei hergestellt wurden. Die Brüder Jacques und Claude beschlossen, diese Parzellen zu bewahren um die Produktion vom Armagnac wieder zu beleben.

Die Domaine de Charron steht auf einem außergewöhnlichen Terroir mit den besten Voraussetzungen, einen Armagnac von großer Qualität zu erzeugen. Das Ziel, dem Kunden ein hochwertiges Produkt anbieten zu können, wird durch die Geschicklichkeit der besten Brennereien von Villeneuve-de-Marsan, der systematische Reifung in neuen Eichenfässern zusammen mit einem sorgfältig ausgewählten Weinlager erreicht.  

Die Jahrgänge werden von Hand in natürlicher Fassstärke abgefüllt, sind unfiltriert und ohne Zusätze von Färbungsmitteln. Jede Flasche trägt die Nummer des Fasses und das Abfülldatum.

Eine Rebsorte, ein Terroir, eine einzigartige Allianz

Gelegen in Perquie im Departement Landes, gedeihen die Baco-Reben, eine einzigartige Rebsorte für die Herstellung von Armagnac, auf dem berühmten Terroir des Bas Armagnac mit seinen hellbraunen Sandböden. Eine einzigartige Allianz aus der eine außergewöhnliche Spirituose entsteht.

Das Herz des Weines destillieren

Die kontinuierliche Destillation ist ein wichtiger Schritt. Nur die lange Erfahrung des Brennmeisters erlaubt es, die besten Komponenten aus der Alambic Brennblase zu extrahieren um die aromatische Komplexität des Armagnac zu erhalten. 

Das Eichenholz, Wächter der Zeit

Direkt nach der Destillation wird das gesamte Eau-de-Vie in neuen Eichenholzfässern im ebenerdigen Keller gelagert. Jeder Jahrgang entwickelt seine feinen Aromen während der langen Reifung Jahr für Jahr weiter.

Vintage 1986
Bas Armagnac

Elegant und wird von Aromen von Walderde, Humus und Farnkraut dominiert. Am Gaumen ist er frisch, weich und nicht aggressiv. Der Abgang ist sehr pfeffrig, mit angenehmen Aromen nach Lakritz. Ein sehr schön alter Eau-de-Vie, fein und elegant.
 
Auszeichnungen:
Goldmedaille „Les Talents de l‘ Armagnac“ 2014
Silbermedaille Général Agricole 2015
 

Vintage 1989
Bas Armagnac

Sehr elegant. Hervor treten die eleganten Alterungsnoten, mit subtilen minzigen und pfeffrigen Aromen. Am Gaumen ist er frisch, zeigt harmonisches Tannin mit Noten von Pflaumen. Ein schöner langanhaltender Abgang.

Auszeichnungen:
Silbermedaille „Les Talents de l‘Armagnac“ 2014
Silbermedaille Général Agricole 2015
Silbermedaille „Outstanding“ IWSC 2015
 

Vintage 1990
Bas Armagnac

Komplexe Röstaromen, kandierte Aprikose und Zimt. Am Gaumen ist er lebendig und ehrlich. Es folgen Aromen von Lakritz, kandierten Pflaumen und geröstetem Toastbrot. Der Abgang ist lang und anhaltend.

Auszeichnungen:
Médaille d‘Or „Les Talents de l‘Armagnac“ 2013
Silbermedaille IWSC 2015
 

Vintage 1995
Bas Armagnac

Nase elegant und sehr ausdrucksstark, mit einer subtilen Mischung aus frischen Aprikosen und Mirabellen, später einer würzigen Note. Im Mund eine schöne und angenehme Frische. Würzige Noten (Zimt, ein Hauch Vanille) folgen auf gelbe Früchte. Das Eau-de-Vie ist perfekt ausbalanciert und der Alkohol gut eingebunden. Das Finale ist geprägt von edlen Alterungsnoten und gekochter Pflaume, die sehr lange am Gaumen bleiben.

Auszeichnungen:
Silbermedaille beim Wettbewerb Général Agricole 2014
Silbermedaille „Outstanding“ IWSC 2015
 

Vintage 2004
Bas Armagnac

Die Nase ist intensiv, fein holzig und wird von reifen Steinfruchtaromen dominiert. Am Gaumen ist der Alkohol gut eingebunden, ohne hart zu wirken. Noten von gekochten und würzigen Pflaume, zusammen mit edlen Alterungsnoten. Langer und feiner Abgang.